Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ich war heuer Rating

Moody's hat nun endlich auf die Wespenplage in Kärnten reagiert und das Land deutlich herabgestuft.

Moody's hat nun endlich auf die Wespenplage in Kärnten reagiert und das Land deutlich herabgestuft. Die Landesregierung ist zwar empört – doch es nützt nichts. Moody's beobachtet Länder schon seit Jahrtausenden und verweist im Fall Kärntens auf den gut dokumentierten Zyklus der biblischen Plagen: Als Erstes kommen die Glücksritter, dann die Wespen und dann die Heuschrecken.

Kärnten hat nun das gleiche Rating wie Zypern, Ghana oder Moldawien: B3. Pater Sporschill sammelt bereits für die Straßenkinder von Klagenfurt. Und viele Flüchtlinge, die in Kärnten untergebracht werden sollen, wehren sich dagegen. Sie wollen lieber nach Traiskirchen.

Bislang wurde Kärnten immer mit der A2, der Südautobahn, in Zusammenhang gebracht. B3 bedeutet jedenfalls „hochspekulativ“. Dieses Risiko kennen Kärnten-Urlauber übrigens seit Jahren. Es kann die Sonne scheinen, es kann aber auch tagelang regnen. Ausgerechnet heuer ist das Risiko einigermaßen minimiert – dafür sind allerdings die Wespen da.

Der Kärntner Fremdenverkehrsverband macht aus der Not nun eine Tugend: Neben Rafting, Climbing und Helikopter-Waterskiing wird heuer erstmals auch Rating angeboten. (oli)

Reaktionen an: oliver.pink@diepresse.com

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.08.2015)