Le Pen: Deutschland sieht in Flüchtlingen "Sklaven"

Le Pen: Deutschland wolle EU seine Einwanderungspolitik aufzwingen.
Le Pen: Deutschland wolle EU seine Einwanderungspolitik aufzwingen.APA/EPA/ARNOLD JEROCKI

Die Chefin der französischen Front National Marine Le Pen meint, Deutschland wolle Flüchtlinge als billige Arbeitssklaven einwandern lassen.

Deutschland will mit der Öffnung seiner Grenzen für Flüchtlinge der rechtsextremen französischen Front National (FN) zufolge "Sklaven" ins eigene Land bringen. "Deutschland denkt wahrscheinlich, dass seine Bevölkerung am dahinsiechen ist, zielt wohl auf niedrigere Löhne ab und rekrutiert durch massenhafte Einwanderung weiter Sklaven", sagte Parteichefin Marine Le Pen am Sonntag in Marseille.

Sie warf Deutschland zudem vor, seine Einwanderungspolitik auch der EU aufzwingen zu wollen. "Deutschland will nicht nur über unsere Wirtschaft bestimmen, es will uns auch dazu zwingen, Hunderttausende Asylsuchende zu akzeptieren." Frankreich aber habe weder den Wunsch noch die Mittel, seine Türen für "das Elend dieser Welt" zu öffnen. Le Pen ist bekannt für ihre scharfen Worte gegen Einwanderung. Der FN hat in Frankreich relativ viel Zuspruch.

(APA/Reuters)

Mehr erfahren

Zum Thema

Insel für Flüchtlinge: "Ich will was Gutes tun"

Piano Position 2