Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Brand in Asylwerber-Unterkunft in Deutschland

Die Asylwerber wurden von dem Feuer im Schlaf überrascht.
Die Asylwerber wurden von dem Feuer im Schlaf überrascht.(c) APA/EPA/MARIJAN MURAT
  • Drucken

Feuer in einem Containerdorf in Baden-Württemberg aus unbekannter Ursache. Zwei Pesonen verletzten sich, als sie aus dem Fenster sprangen.

Bei einem Brand in einer Asylbewerber-Unterkunft im baden-württembergischen Rottenburg sind in der Nacht auf Montag mehrere Bewohner verletzt worden. Zur Brandursache konnte der Sprecher noch keine Angaben machen. In den vergangenen Wochen waren in verschiedenen Teilen Deutschlands immer wieder Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte verübt worden.

Ein Sprecher der Polizei Reutlingen sagte, zwei Bewohner, die aus Angst vor dem Feuer aus dem Fenster gesprungen seien, hätten Beinverletzungen erlitten. Drei weitere Bewohner hätten sich offenbar eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen. Vier der fünf Verletzten wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

In dem Wohncontainerdorf hatten dem Polizeisprecher zufolge mehr als 80 Asylbewerber gewohnt. Etwa die Hälfte der 56 Wohncontainer geriet in Brand, auch die übrigen waren infolge des Feuers unbewohnbar. Die Asylbewerber wurden mit Bussen in die Festhalle von Rottenburg gebracht, wo das Deutsche Rote Kreuz die Menschen versorgte.

(APA/AFP)

Mehr erfahren

Zum Thema

Insel für Flüchtlinge: "Ich will was Gutes tun"