Rapid verliert in Altach, Admira ist neuer Tabellenführer

Martin Harrer, Altachs Spielentscheider
Martin Harrer, Altachs SpielentscheiderAPA/DIETMAR STIPLOVSEK

Die Grünweiße Auswärts-Erfolgsserie wurde im Ländle durch einen Doppelpack Martin Harrers beendet.

Rapid musste sich in der achten Bundesligarunde in Altach 0:2 geschlagen geben. Die Hütteldorfer fanden kein Rezept gegen die defensiv eingestellten Vorarlberger. Neuzugang Jelić saß noch auf der Bank, Alar und der eingewechselte Prosenik sollten den abgewanderten Torjäger Beric ersetzen. Doch in der 54. Minute war es Harrer, der aus knapp 20 Metern abzog – 1:0 für Altach. Rapid kämpfte um den Ausgleich, Altach verhinderte zwingende Torchancen, bevor erneut Harrer mit einem Flachschuss (88.) für die Entscheidung sorgte.

Vor dem Europa-League-Heimspiel am Donnerstag gegen Villareal kassierte Rapid die zweite Pleite in Folge. „Uns hat die Kreativität gefehlt“, meinte Trainer Zoran Barisic. Rapid verliert außerdem die Tabellenführung. Mit einem 1:0-Heimsieg gegen das neue Schlusslicht WAC setzte sich die Admira an die Spitze.

Vastic gegen Ex-Klub. Mattersburg-Trainer Ivica Vastic steht am Sonntag gegen Sturm Graz vor einem besonderen Heimspiel (16.30 Uhr, live ORF eins). Der 45-Jährige hat als Spieler in Graz viele Erfolge gefeiert. „Es ist nicht ein Spiel wie jedes andere“, sagte Vastić. Sturm kommt mit viel Respekt ins Burgenland. „Mattersburg hat mich nicht überrascht, ist traditionsgemäß stark wie die Aufsteiger der letzten Jahre“, meinte Trainer Franco Foda, ein ehemaliger Teamkollege von Vastic bei den Grazern.

(APA)