Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Strache: Blau-Schwarz in Wien "sehr unwahrscheinlich"

Heinz-Christian Strache
Heinz-Christian Strache(c) Splechtna / Die Presse
  • Drucken

Chat-Nachlese FPÖ-Spitzenkandidat Strache sprach im "Presse"-Chat über Gutmenschen, "Milliardenleichen von Rot-Grün" und die rechnerischen Chancen für eine Koalition mit der ÖVP.

Über den Chatgast:

Heinz-Christian Strache

Der Spitzenkandidat der Wiener FPÖ geht zum dritten Mal bei einer Wien-Wahl als Nummer eins der Freiheitlichen ins Rennen. Der 46-Jährige wurde 1969 in Wien geboren und erlernte zunächst den Beruf des Zahntechnikers. 1991 machte er seine ersten Schritte in der Wiener Bezirkspolitik, nämlich in seinem Heimatbezirk Landstraße. 1996 zog er in den Wiener Gemeinderat ein, 2004 wurde er zum Landesparteiobmann gekürt. Seit 2005 ist er zudem Bundesparteiobmann der Freiheitlichen.

Heinz-Christian Strache im ''Presse''-Chat
Heinz-Christian Strache im ''Presse''-Chat(c) Splechtna / Die Presse

Nächster "Presse"-Chat zur Wien-Wahl:

Manfred Juraczka (ÖVP)
1. Oktober, 11 Uhr