Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Syrien-Gipfel: Lawrow und Kerry in Wien eingetroffen

Die Außenminister Sinirlioglu (Türkei), Kerry (USA) und al-Jubeir (Saudi-Arabien)REUTERS
  • Drucken

Russlands Außenminister Lawrow und US-Amtskollege Kerry beraten heute mit der Türkei und Saudiarabien im Hotel Imperial über Auswege aus der Syrien-Krise.

US-Außenminister John Kerry und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow beraten am Freitag in Wien gemeinsam mit den Außenministern der Türkei und Saudi-Arabiens, Feridun Sinirlioglu und Adel al-Jubeir, über eine Lösung des seit 2011 andauernden Syrien-Krieges. Auf der Tagesordnung standen sowohl bilaterale Gespräche zwischen Kerry und Lawrow als auch eine gemeinsame Runde aller vier Minister.

Lawrow traf am Freitagvormittag in Wien ein. In der Früh waren bereits die Außenminister der USA, der Türkei und Saudi-Arabiens zu ersten Gesprächen zusammengekommen.

Der Konflikt in Syrien hatte im März 2011 zunächst mit friedlichen Protesten begonnen, sich jedoch rasch zu einem Bürgerkrieg ausgeweitet. Inzwischen sind zahlreiche Akteure in den Konflikt verwickelt, internationale Gespräche brachten bisher keine Fortschritte. Die Geister schieden sich dabei vor allem am Schicksal des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad. Während Washington, Ankara und Riad weiterhin auf eine Lösung ohne ihn beharren, bekräftigen Moskau und Teheran ihre Unterstützung für das Assad-Regime.

In Wien sollte am Freitag auch ein Treffen des Nahost-Quartetts stattfinden. Das hatte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini angekündigt. Die Gruppe aus Vereinten Nationen, Europäischer Union, USA und Russland ist wegen der jüngsten Gewalt zwischen Israelis und Palästinensern besorgt. Mogherini sollte auch mit Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) zusammentreffen.

(APA)