Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kolumbien: Nacktfotos im Tausch für Tantiemen-Gesetz

Marcela Mar
(c) REUTERS (© Phil McCarten / Reuters)
  • Drucken

Vier Telenovela-Stars in Kolumbien wollen sich ausziehen, um einem Tantiemen-Gesetz nachzuhelfen. Denn für die Ausstrahlung ihrer Sendungen im Ausland bekommen sie kein Geld.

Vier Telenovela-Stars wollen in Kolumbien einem neuen Tantiemen-Gesetz nachhelfen - nackt. Cristina Umana, Sandra Reyes, Marcela Mar und Patricia Castanedahaben versprochen, sich für eine Zeitschrift nackt ablichten zu lassen, wenn der Kongress die Auszahlung von Auslandstantiemen an Schauspieler gesetzlich regele. Das versprach zumindest Darstellerin Umana.

Gemeinsam mit Reyes, Mar und Castaneda setzt sie sich dafür ein, dass kolumbianische Darsteller jedes Mal Tantiemen erhalten, wenn ihre Kino- oder Fernsehproduktionen im Ausland gezeigt werden.

Kein Geld aus dem Ausland

Das Geld für die Ausstrahlungen werde bereits in zahlreichen Ländern wie den USA oder Spanien eingezogen, könne aber aufgrund fehlender Regelungen in Kolumbien nicht an die kolumbianischen Darsteller ausgezahlt werden, kritisierte Umana.

Die kolumbianischen Produktionsfirmen verkaufen jährlich Fernsehserien für umgerechnet mehr als 14 Millionen Euro ins Ausland.

 

(Ag.)