Neue Studie: Jeder Fünfte will "starken Führer"

Charlie CHAPLIN in
AP ()

Der neuen Wertewandel-Studie zufolge ist jeder zweite Österreicher mit der Demokratie unzufrieden. Sechs Prozent wünschen sich eine Militärdiktatur.

Bemerkenswerte Ergebnisse erbrachte die dritte österreichische Wertewandel-Studie, die am Montagabend vom Politologen Thomas Hofer in der "ZiB" präsentiert wurde.

50 Prozent aller Österreicher sind demnach mit der Demokratie unzufrieden. Jeder Fünfte wünscht sich einen "starken Führer", der sich nicht um Wahlen kümmern muss. Sechs Prozent wollen sogar eine Militärdiktatur.

Jeder Zweite würde Ausländer nach Hause schicken, wenn die Arbeitsplätze knapp werden. Mehr als die Hälfte würden Zuwanderung generell verbieten.

Zudem ergab die Studie, dass das Interesse an Politik in den vergangenen zehn Jahren abgenommen hat.

Mehr erfahren

Piano Position 1