Schnellauswahl

Stromausfall: Bäcker Mann kann fast kein Brot liefern

Symbolbild
SymbolbildClemens Fabry / Die Presse
  • Drucken

Alle 77 Filialen und auch Handelskunden der Bäckerei Mann erhielten am Donnerstag "nur sehr wenig Ware". Die Probleme sind inzwischen behoben.

Aufgrund einer "schwerwiegenden technischen Störung" in der Wiener Zentrale der Bäckereikette Mann hat das Unternehmen am Donnerstag "nur sehr wenig Ware" in die Filialen liefern können. Darüber informierten die Geschäftsführer Kurt Mann und Christoph Horvatits die Filialen schriftlich. Schuld war ein Stromausfall, hieß es bei der Bäckereikette.

Alle Filialen und auch Handelskunden seien betroffen. "In Folge höherer Gewalt können wir nur sehr wenig Ware liefern. Es wird zwar wie gewohnt zwei Touren geben, allerdings sind die Stückzahlen und auch die verfügbaren Artikel sehr begrenzt", informieren die Konzernchefs. "Bitte rufen Sie nicht in der Zentrale wegen Nachlieferungen an. Wir können derzeit nicht mehr produzieren als wir Ihnen gesendet haben." Die Filialen - laut Homepage sind es 77 - waren angehalten, "kundenfreundliche Lösungen" zu finden.

Am NAchmittag kam dann Entwarnung: "Seit 15.45 Uhr ist alles wieder voll betriebsfähig", sagte ein Sprecher am Donnerstagnachmittag. Es habe ein Problem mit der Stromleitung in der Produktionszentrale im 23. Bezirk gegeben. Am Freitag werde es "keinerlei Einschränkungen im gesamten Produktsortiment mehr geben". Die Nacht werde durchproduziert.

 

(APA)