Fenninger wirft Krücken weg: Sieg bei erstem "Rennen"

Ohne Krücken: Mit Anna Fenninger geht es aufwärts
Ohne Krücken: Mit Anna Fenninger geht es aufwärtsSchreenshot Anna Fenninger/Facebook

Fenninger war Mitte Oktober beim Training schwer gestürzt und musste am Knie operiert werden. Nun matchte sie sich zum Spaß mit dem ebenfalls verletzten Kanadier Dustin Cook.

Anna Fenninger hat fünf Wochen nach ihrer schweren Knieverletzung samt Operation ihr erstes "Rennen" gewonnen. In einer virtuellen Challenge mit dem ebenfalls verletzten Kanadier Dustin Cook absolvierte die Weltcup-Gesamtsiegerin zu Fuß eine Strecke von 20 Metern in 12,9 Sekunden und warf dabei unterwegs die Krücken weg. "Mein erstes Rennen - mein erster Sieg", betitelte Fenninger ihr Facebook-Video.

Die 26-Jährige war am 21. Oktober beim Riesentorlauftraining für den Weltcupauftakt in Sölden gestürzt. Die Doppelweltmeisterin zog sich dabei im rechten Knie Risse des vorderen Kreuzbandes, des rechten Seitenbandes, des Innen- und Außenmeniskus sowie der Patellarsehne zu. Fenninger fällt damit für den gesamten Winter aus.

>>> Zu Anna Fenningers Facebook-Auftritt

 

 

crutches

mein erstes rennen - mein erster sieg :D die krücken bin ich los #yesssdear @Dustin Cook - thanks for the challange so #letsrace - my time for 20meters is 12.9sec so show your speed :) #havingfun #chrutchesrace2015

Posted by Anna Fenninger on Samstag, 28. November 2015