Formel 1: Rosberg gewinnt Finale in Abu Dhabi

Nico Rosberg
Nico RosbergAPA/AFP/MARWAN NAAMANI

Nico Rosberg feierte im Wüstenstaat einen Start-Ziel-Sieg vor Lewis Hamilton und Kimi Räikkönen. Mercedes gelang ein neuer Punkterekord.

Nico Rosberg gewann den finalen Grand Prix in Abu Dhabi und beschenkte sich mit dem dritten Sieg in Folge und einem versöhnlichen Saisonausklang. Der Mercedes-Pilot verwies bei seinem insgesamt sechsten Saisonerfolg Weltmeister Lewis Hamilton erneut auf Platz zwei. Mit dem zwölften Doppelsieg in diesem Jahr verbesserten die Silberpfeile ihren Punkterekord aus dem Vorjahr auf 703 Punkte. Neben den beiden Mercedes-Piloten stand Kimi Räikkönen auf dem Podest, Ferrari-Teamkollege Sebastian Vettel wurde nach einer Aufholjagd vom 15. Platz noch Vierter.

„Großartig Jungs, danke für das Ende dieser Saison“, funkte Rosberg nach dem insgesamt 14. Erfolg seiner Karriere. Im Siegerinterview gestand der Deutsche dann: „Austin war der Tiefpunkt, danach aber bin ich stärker zurückgekommen.“ In den USA hat er mit einem Patzer seinem Stallrivalen den Weg zum vorzeitigen Titelgewinn geebnet. „Es ist immer schwierig, gegen Lewis zu fahren, er ist einer der Besten. Umso besser fühlt es sich an zu gewinnen“, sagte Rosberg. Während bei Hamilton angesichts der gefallenen Entscheidung wohl der letzte Biss fehlt, agiert Rosberg in Topform. „Von mir aus können wir mit der neue Saison sofort loslegen, ich brauche keinen Urlaub“, scherzte er.

Hamilton nahm die sechste Niederlage im teaminternen Duell gelassen hin, ein kurzfristiger Strategiewechsel hatte dem Briten die Siegchance genommen. Der dritte WM-Titel aber spendete mehr als genug Trost. „Es war ein unglaubliches Jahr, ich habe es sehr genossen“, meinte der Brite und fügte eine regelrechte Lobeshymne auf das Team hinzu. „Ich ziehe den Hut vor diesem Team, das sensationelle Arbeit geleistet hat. Wir haben uns heuer selbst übertreffen. Mercedes ist das beste Team und ich bin stolz, Teil davon zu sein.“

Ferrari musste sich einmal mehr der silbernen Konkurrenz geschlagen geben, der dreifache Saisonsieger Vettel war nach dem verpatzten Qualifying chancenlos. Dennoch zog der Deutsche ein positives Fazit seiner ersten Saison bei der Scuderia. „Wir haben uns stetig verbessert“, sagte der vierfache Weltmeister und kündigte für 2016 den erneuten Angriff auf Mercedes an. „Wir wollen noch näher rankommen. Es ist ein weiter Weg und es gibt viel zu tun, aber wir werden alles geben.“