Schnellauswahl

Praktika Checkliste: Für die Jugend

Praktikum, Pflichtpraktikum, freiwilliges Praktikum, Volontariat – der Kopf raucht schon? Diese Checkliste hilft, den Überblick zu bewahren.

Um Erfahrungen zu sammeln, Kontakte zu knüpfen und Arbeitsluft zu schnuppern, ist ein Praktikum perfekt. Bei all den unterschiedlichen Definitionen, Unternehmen und Fristen, ist es gerade für junge Menschen oft schwer, den Überblick zu behalten und das richtige Praktikum zu finden. Was zu beachten ist:

Vor dem Praktikum:

  • Viele Jugendliche finden ihre Praktikumsstelle über Eltern, Verwandte, Bekannte und Freunde. Darauf sollte man sich aber nicht verlassen, und lieber selbst aktiv nach Stellen suchen. In den meisten Schulen gibt es auch eine aktuelle Liste mit geeigneten Praktikumsfirmen. Es hilft sich selbst die Frage zu stellen: "Habe ich alle Firmen, die in meiner Umgebung und in der gewünschten Branche tätig sind, kontaktiert?"
  • Ist die Bewerbung aktuell und überzeugend gestaltet? Es empfiehlt sich Informationen über dem gewünschten Praktikumsplatz einzuholen und diese in das Motivationsschreiben einzuarbeiten. Besonders wichtig ist auch eine gute Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch.
  • Tipps zur Bewerbung, zum Verfassen von Bewerbungsschreiben und Lebenslauf finden Jugendliche in der Jugendinfo-Broschüre „Ferien- und Nebenjobsuche“.
  • Besonders wichitg ist es im Vorfeld abzuklären, ob es sich bei dem Praktikum um ein Arbeits- oder ein Ausbildungsverhältnis handelt.
  • Eine Liste mit all den Unternehmen, bei denen man sich bewerben will, kann helfen, den Überblick zu bewahren und auf kein Unternehmen zu vergessen.
  • Die Vereinbarung (Arbeitsvertrag, Dienstzettel oder Praktikumsvereinbarung) zum Praktikum sollte man genau studieren, bevor man etwas unterschreibt  und gegebenenfalls auch nachprüfen lassen.

Während des Praktikums:

  • Für die Dauer des Praktikums in der Form eines Arbeitsverhältnisses wird man bei der Sozialversicherung versichert. Für die Dauer eines unbezahlten freiwilligen Praktikums/Volontariates wird man vom Betrieb bei der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt angemeldet und ist damit zumindest unfallversichert.

Nach dem Praktikum:

  • Am Ende des Praktikums erhält man eine Praktikumsbestätigung. Pflichtpraktikanten brauchen diese für die Schule, alle anderen für ihre zukünftigen Bewerbungen. Praktikanten in einem Arbeitsverhältnis steht am Ende ein Dienstzeugnis sogar zu.

 

Diese Informationen stammen vom Ministerium für Familie und Jugend. Noch mehr Informationen zum Thema Praktikum finden Sie hier