Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Istanbul: Vierjähriger Flüchtlingsbub tot am Bosporus entdeckt

Ortaköy, Istanbul
Ortaköy, IstanbulREUTERS
  • Drucken

Das Kind aus Syrien wurde seit zwei Wochen vermisst. Die Familie war vor zwei Jahren vor dem Bürgerkrieg in die Türkei geflohen.

Türkische Rettungskräfte haben am Istanbuler Bosporusufer die Leiche eines vierjährigen syrischen Flüchtlingsbuben gefunden, der seit zwei Wochen vermisst wurde. Wie die Nachrichtenagentur Dogan am Mittwoch berichtete, wurde der leblose Körper des kleinen Metin Faisal in Höhe des Istanbuler Bezirks Ortaköy auf der europäischen Seite der Metropole angeschwemmt.

Seine Mutter Shirin erkannte ihren Sohn an der Kleidung, so Dogan. Der Bub war vor zwei Jahren mit seiner Familie vor dem syrischen Bürgerkrieg in die Türkei geflohen. Mitte Dezember meldete die Familie den Vierjährigen als vermisst. Wie Metin starb, war zunächst unklar, Ermittlungen wurden eingeleitet.

Seit dem Beginn des Konflikts im Jahr 2011 flohen bereits mehr als zwei Millionen Syrer in die Türkei. Im September war das Bild des toten syrischen Buben Aylan Kurdi um die Welt gegangen und zu einem Symbol der Flüchtlingskrise geworden. Aylans Leichnam war an einem türkischen Strand entdeckt worden.

(APA/AFP)