Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Dänemark führt Kontrollen an Grenze zu Deutschland ein

Symbolbild: Flüchtlinge
Symbolbild: FlüchtlingeAPA/BARBARA GINDL
  • Drucken

Dänemark reagiert damit auf die Entscheidung Schwedens, alle aus Dänemark einreisenden Personen an der Grenze zu kontrollieren.

Dänemark führt ab sofort vorübergehende Passkontrollen an der Grenze zu Deutschland ein. Dazu sehe sich das Land gezwungen, nachdem die schwedische Regierung am Montag Kontrollen vor der Einreise nach Schweden aus Dänemark gestartet hatte, teilte der dänische Ministerpräsident Lars Lokke Rasmussen bei einer Pressekonferenz in Kopenhagen mit.

Verkehrsunternehmen überprüfen seit Montag jeden Passagier in Zügen, Bussen und auf Fähren Richtung Schweden. Die Maßnahme hatte das Land ergriffen, um die hohe Zahl der Flüchtlinge einzudämmen.

EU-Kommission ist informiert

Dänemark habe der EU-Kommission am Montagvormittag mitgeteilt, dass die Grenzkontrollen mit dem heutigen Tag um 12.00 Uhr wieder eingeführt werden, ergänzte eine Kommissionssprecherin in Brüssel. Die EU-Kommission werde die dänischen Grenzkontrollen auf ihre Notwendigkeit und Verhältnismäßigkeit prüfen. Bisher sei dies aber noch nicht geschehen, erläuterte sie weiter.

Zeitlich befristete Grenzkontrollen haben nach Angaben der EU-Kommission bisher außerdem die Schengen-Länder Norwegen, Schweden, Österreich, Deutschland und Frankreich im Zuge der Flüchtlingskrise eingeführt. Die EU-Kommission verlange von diesen Ländern keine weiteren Informationen. Die Kommission verfolge die Situation und stehe in Kontakt mit diesen Staaten.

Flüchtlingskrise - Diskutieren Sie mit im Themenforum!

(APA/dpa)