Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pop

Die erste Meldung: Michael Jackson ist tot

(c) Reuters (Mike Segar)
  • Drucken

Einer der größten und erfolgreichsten Pop-Stars aller Zeiten ist tot. Michael Jackson erlag 50-jährig in Los Angeles einem Herzversagen. Sein Tod markiert das tragische Ende eines langen Abstiegs vom Höhepunkt seiner Karriere in den 80er Jahren.

Michael Jackson, der selbsternannte "King of Pop", ist tot. Der größte Popstar aller Zeiten starb am Donnerstag unerwartet mit nur 50 Jahren - weniger als drei Wochen vor dem Auftakt seiner mit Spannung erwarteten Comeback-Konzertreihe in London. Um 14:26 Uhr Ortszeit (23:26 MESZ) wurde er von den Ärzten des UCLA Medical Center in Los Angeles für tot erklärt.

Nach Angaben des Bruders Jermaine war der Privatarzt des Stars in der Villa des Sängers, als der 50-Jährige vermutlich einen Herzstillstand erlitt. Erste Wiederbelebungsversuche waren ohne Erfolg. Er kam in eine Klinik, wo schließlich sämtliche Wiederbelebungsversuche scheiterten. Voraussichtlich am Freitag soll eine Autopsie die genaue Todesursache klären. Angeblich habe Jackson zuletzt Probleme mit den für ihn verschriebenen Medikamenten gehabt.

Unmittelbar nach Bekanntwerden des Todes versammelten sich Hunderte von schockierten Fans vor dem Krankenhaus, um Michael Jackson zu betrauern. Auch Stars trauerten um den "King of Pop". "Ich kann gar nicht aufhören zu heulen", sagte Madonna. "Ich habe meinen kleinen Bruder verloren", sagte der legendäre Produzent Quincy Jones (mehr Reaktionen...).

Jacksons Tod markiert das tragische Ende eines langen und teilweise bizarren Abstiegs vom Höhepunkt seiner Karriere in den 80er Jahren. Er vereinte damals die "schwarze" und "weiße" Popmusik der USA, dominierte die Charts und begeisterte seine Fans auf der Bühne (Michael Jacksons Leben in Bildern).

Vergebliche Wiederbelebungsversuche

Jacksons Bruder Jermaine teilte wenige Stunden nach dem plötzlichen Tod erste Einzelheiten mit. Demnach war Jackson in das nahe gelegene UCLA Medical Center gebracht worden. Dort hatten Ärzte über eine Stunde lang vergeblich versucht, das Herz des Sängers wieder zum Schlagen zu bringen.

Die Leiche des Sängers wurde wenige Stunden später per Hubschrauber vom UCLA Medical Center zum Amt für Gerichtsmedizin des Bezirks Los Angeles geflogen. Dort soll am Freitag eine Autopsie vorgenommen werden. Ergebnisse seien erst in einigen Tagen zu erwarten, sagte ein Experte dem Sender "FoxNews".

"Jeder ist einfach todunglücklich"

Mutter Katherine, die Brüder Randy und Jermaine sowie Jacksons Schwestern Janet und LaToya waren "People" zufolge im UCLA Medical Center, wo der Sänger am Donnerstag (Ortszeit) starb. "Erst war es chaotisch und dann absolute Stille", beschrieb Oxman die Stimmung in der Notaufnahme des Krankenhauses. "Jeder ist einfach todunglücklich".

Jackson-Fans hielten spontan Mahnwachen ab und zollten ihrem Idol mit Gesängen und Aufführungen des "Moonwalk" Tribut. In der Nacht zum Freitag versammelte sich eine große Menschenmenge vor dem legendären New Yorker Apollo-Theater, in dem der junge Jackson 1969 bei einem Talentwettbewerb seine Karriere gestartet hatte. "In Erinnerung an Michael Jackson, eine wahre Apollo-Legende", leuchtete als Schriftzug auf dem Gebäude auf.

Familie vermutet Medikamentenmissbrauch

Die Familie von Michael Jackson hält einen Zusammenhang zwischen dem Tod des Popstars und seinem Medikamentenkonsum für möglich. Jacksons Tod sei "nicht unerwartet" gekommen, sagte der Anwalt der Familie, Brian Oxman, am Donnerstag (Ortszeit) dem Sender CNN. Jackson habe in letzter Zeit verschreibungspflichtige Medikamente genommen, um sich für seine bevorstehenden Comeback-Konzerte vorzubereiten. "Das ist etwas, was ich befürchtete und vor dem ich immer gewarnt habe", sagte Oxman.

Die drei Kinder von Popstar Michael Jackson sollen nach seinem plötzlichen Tod vorerst bei ihrer Großmutter bleiben. Jackson ist der leibliche Vater von Prince Michael I (12), Paris (11) und Prince Michael II (7). Die beiden älteren Kinder stammen aus seiner kurzen Ehe mit der Krankenschwester Debbie Rowe.

Skandalbehafteter "King of Pop"

Jackson gehörte zu den bekanntesten und schillerndsten Menschen der Gegenwart . Mit "Off the Wall" (1979) schaffte das Mitglied der legendären Jackson Five auch als Solo-Künstler den Durchbruch. Mit "Thriller" brachte er 1982 das erfolgreichste Album aller Zeiten heraus. Weitere wichtige Platten waren "Bad" (1987), "Dangerous" (1991) und "Invincible" (2001). Er erhielt insgesamt 13 Grammys, die höchste Auszeichnung der amerikanischen Musikbranche. Jackson verkaufte schätzungsweise 750 Millionen Alben (Die größten Hits des "King of Pop").

Michael Jacksons Leben hatte Höhen und Tiefen. 1993 behauptete ein 13-jähriger Junge, in Jacksons Schlafzimmer Opfer sexueller Annäherungen geworden zu sein. Der Star bestritt das konsequent, einigte sich aber schließlich mit der Familie des Jungen auf eine Abfindung in Millionenhöhe. Ähnliche Beschuldigungen eines Teenagers führten 2005 zu einem "Jahrhundertprozess", der mit einem Freispruch endete (mehr...).

In den vergangenen Wochen hatte sich Jackson in Kalifornien auf eine geplante Konzert-Tournee vorbereitet. Mitte Mai war der mit Spannung erwartete Auftakt seiner geplanten Comeback-Tour in London vom 8. Juli auf den 13. Juli verschoben worden. Drei weitere der insgesamt 50 geplanten Shows sollten erst im März 2010 nachgeholt werden. Die Terminverschiebung habe organisatorische Gründe, hieß es damals.

(Ag.)