Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Firefox 3.5 steht zum Download bereit

(c) Mozilla (Screenshot: Diepresse.com)
  • Drucken

Mozilla hat sich ein Jahr Zeit gelassen, um seinen Webbrowser auf den neuesten Stand zu bringen. Jetzt ist er privater, intelligenter und angeblich schneller.

Der Webbrowser Firefox 3.5 ist fertig und steht nach mehreren Verzögerungen zum Download bereit. DiePresse.com hat bereits einen Blick darauf geworfen und die besten Funktionen gesammelt.

Mit der Version 3.5 gönnt Mozilla dem beliebten Alternativ-Browser die erste große Aktualisierung seit einem Jahr. Damit hinkt der Feuerfuchs jedoch ein wenig hinter der Konkurrenz her: Microsoft, Apple, Opera und Google haben längst ihre neue Browser-Generation in die Freiheit entlassen und somit viele Funktionen vorweggenommen.

Ein spezieller "Private browsing"-Modus verhindert, dass beim Surfen allzuviele Spuren zurückbleiben. Eine ähnliche Funktion besitzen aber auch viele andere Browser - zuletzt hat etwa der neue Internet Explorer 8 damit aufgewartet. Firefox hilft aber auch, wenn man vergessen hat, den Private-Modus zu aktivieren. In der "History", die alle besuchten Webseiten aufzeichnet, können nun auch einzelne Einträge gelöscht werden. Firefox weiß mit der Version 3.5 außerdem, wo sich der Rechner gerade befindet und hilft so Suchergebnisse lokaler zu gestalten. Sucht man etwa in Google Maps nach "Bahnhof", versucht Firefox die Information mitzuliefern, in welcher Gegend sich der Benutzer gerade befindet. Dazu verwendet der Browser die IP-Informationen und Googles WLAN-Berechnungen. Rundumerneuert wurden außerdem Tab- und Fenster-Funktionen.

Firefox ist mit rund 20 bis 25 Prozent nach Microsofts Internet Explorer ( rund 60 bis 70 Prozent) weltweit der beliebteste Alternativ-Browser. In Europa ist der Mozilla-Browser aber noch weitaus begehrter: Im April hat Firefox 3 in Europa erstmals den Internet Explorer 7 überholt - in Österreich war das sogar schon vergangenes Jahr der Fall.

(sg)