Schnellauswahl

Kroatien: Premier Sanader tritt zurück

Ivo Sanader
(c) EPA (Yoan Valat)

Ivo Sanader legt überraschend alle politischen Ämter zurück. Seine Nachfolgerin an der Spitze der Regierung soll die stellvertretende Ministerpräsidentin Jadranka Kosor werden.

Der kroatische Premier Ivo Sanader ist am Mittwoch völlig überraschend von allen politischen Ämtern zurückgetreten. Der 56-jährige legte auch sein Amt als Chef der nationalkonservativen Kroatischen Demokratischen Gemeinschaft (Hrvatska Demokratska Stranka/HDZ) nieder. Er werde auch nicht als Präsidentschaftskandidat antreten, sagte er bei einer Pressekonferenz in Zagreb.

Er habe seine Entscheidung, sich nach 20 Jahren in der Politik zurückzuziehen, nach "tiefen Überlegungen" getroffen, so Sanader. "Meine politische Tätigkeit ist beendet. Jetzt ist es Zeit für andere". Er werde seine enge Vertraute und bisherige Stellvertreterin Jadranka Kosor als Nachfolgerin vorschlagen. Kosor soll nach kroatischen Medienberichten Sanader auch an der Spitze der HDZ folgen.

Spekulationen, wonach eine Krankheit für den überraschenden Rückzug aus der Politik verantwortlich sein könnte, dementierte Sanader: "Gott sei Dank, ich bin nicht krank", betonte der 56-Jährige. Sanader war seit 2003 Regierungschef in Kroatien.

 

 

(Ag.)