Schnellauswahl

Nach einem Tag: Apple erobert Börsenthron von Google zurück

Apple logos are seen on boxes in a shop in Munich
REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Der IT-Konzern Apple ist wieder teuerstes Unternehmen an der Börse. Aber wie lange noch? Der Aktienkurs ist seit Monaten unter Druck

Die Google-Mutter Alphabet hat den Titel des wertvollsten börsennotierten Unternehmens der Welt nur einen Tag halten können. Nach einem Kursrückgang bei der Alphabet-Aktie landete die Krone am Mittwoch wieder bei Apple. Der iPhone-Konzern war zum Ende des Handelstags in den USA gut 534 Milliarden Dollar wert und Alphabet knapp 500 Milliarden Dollar. Die Apple-Aktie legte am Mittwoch um knapp zwei Prozent auf 96,35 Dollar zu, während es für das Alphabet-Papier um fast fünf Prozent auf 726,95 Dollar abstürzte. 

Alphabet war am Dienstag mit einem Kurssprung nach Vorlage aktueller Quartalszahlen zum teuersten Unternehmen an der Börse geworden. Damit war erstmals ein Konzern, der nicht-haptische Produkte anbietet, an der Spitze.

Der Kurs von Apple ist sei Monaten unter Druck. Apple macht zwar höhere Gewinne und verfügt über deutlich mehr Geldreserven als die Google-Mutter. Doch bereits seit rund drei Jahren deutet sich eine Wachablösung an, weil die Investoren Alphabet ein höheres Wachstum zutrauen. Apple hatte sich beim Vorstoß auf den Börsenthron seinerzeit auch zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Ölkonzern ExxonMobil geliefert. Der liegt inzwischen weit abgeschlagen bei knapp 327 Milliarden Dollar Börsenwert.

(APA/dpa)