Schnellauswahl

Berlin prüft Verbindungen zu Paris-Terror

Deutschlands Polizei nahm mutmaßliche Islamisten fest.

Berlin. Die deutschen Behörden gehen möglichen Kontakten der am Donnerstag aufgeflogenen mutmaßlichen Islamistenzelle zu den Hintermännern der Attentate von Paris nach. „Wir ermitteln, ob es Verbindungen in Richtung der Anschläge von Paris gibt“, sagte Polizeisprecher Stefan Redlich am Freitag.

Die Behörden veröffentlichten ein Foto, das den 34-jährigen Hauptverdächtigen schwer bewaffnet im syrischen Kriegsgebiet zeigen soll. Der „Spiegel“ berichtete, es gebe auch ein Bild mit ihm und einer Person aus dem Umfeld der Pariser Attentäter. Bei Razzien in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen hatten die Sicherheitsbehörden vier Algerier verhaftet. „Wir müssen klären, ob es tatsächlich eine Anschlagsplanung gegeben hat“, sagte Polizeisprecher Redlich. (Reuters)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.02.2016)