Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Parlamentsumbau: Nicht nur der Sitzungssaal wird neu

Baubeginn im ersten Halbjahr 2011 mit etlichen Zusatzmaßnahmen. Der Umbau soll 56,9 Mio. Euro kosten.

WIEN (red./APA). Die Häme war laut, als Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) den Umbau des Parlaments zwischenzeitlich wegen der Wirtschaftskrise schlicht absagte. Davon kann nun keine Rede mehr sein: Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Baukomitees, Wolfgang Großruck (ÖVP), präsentierte Prammer am Donnerstag den vorläufigen Bau-, Finanz- und Zeitplan. Denn: Das Parlament sei „höchst sanierungsbedürftig“. Und auch die Funktionalität müsse dem wachsenden Betrieb angeglichen werden.

Baubeginn wird irgendwann im ersten Halbjahr 2011 sein – wann genau, soll in den nächsten Monaten entschieden werden. Das Komitee hat sich jedenfalls auf einige Zusatzmaßnahmen verständigt und die Umbaukosten vorerst mit 56,9 Mio. Euro beziffert. Weil aber das Haus selbst „die große Unbekannte“ sei, wie Großruck erklärte, gebe es eine preisliche Schwankungsbreite von 30 Prozent.

Die ersten 36 Mio. sind schon einmal budgetiert: Die Sanierung des Nationalratssitzungssaales wird 24,8 Mio. Euro verschlingen. Gleich darunter, im Erdgeschoß, ist ein „multifunktionales“ Besucherzentrum vorgesehen, das 6,4 Mio. Euro kosten und auch für Veranstaltungen oder Sitzungen genutzt werden soll. Außerdem: Der Balkon und die Besuchergalerie im Plenarsaal werden neu und behindertengerecht gestaltet. Im Dachbereich sollen „multifunktionale Kommunikationsflächen“ inklusive Fluchtstiegen und Gastronomiebereiche entstehen. Die Kosten dafür belaufen sich vorerst auf 8,3 Mio. Euro.

Der neue Sitzungssaal wird laut Prammer bis 2013 fertig sein. In der Umbauphase soll der Parlamentsbetrieb nicht gestört und deshalb in ein Containerdorf und in den historischen Sitzungssaal verlagert werden: „Wir müssen da sehr sensibel vorgehen.“

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.07.2009)