Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Wiener Festwochen trennen sich von Dmitri Tcherniakov

Dmitri Tcherniakov
Dmitri Tcherniakov(c) imago stock&people (imago stock&people)
  • Drucken

Dmitri Tcherniakov hätte Beethovens "Fidelio" inszenieren sollen, hat aber "die erforderlichen Vorarbeiten in der dafür notwendigen Zeit leider nicht erbracht".

Die Wiener Festwochen trennen sich von Regisseur Dmitri Tcherniakov, der heuer Beethovens "Fidelio" im Theater an der Wien inszenieren sollte. Nachdem der Russe "die erforderlichen Vorarbeiten für die Inszenierung und das Bühnenbild in der dafür notwendigen Zeit leider nicht erbracht hat, haben sich die Wiener Festwochen gezwungen gesehen, dem Künstler die Zusammenarbeit aufzukündigen", so die Festwochen.

Anstelle des 45-jährigen Tcherniakov springt nun der 82-jährige Achim Freyer ein. "Die Wiener Festwochen danken Achim Freyer, dass er sich so kurzfristig bereit erklärt hat, eine eigene neue Inszenierung zu realisieren und das Bühnenbild zu entwerfen", heißt es am Montag vonseiten des Festivals.

Sängerensemble bleibt

Marc Minkowski bleibt der Produktion mit seinen Musiciens du Louvre erhalten, ebenso das Sängerensemble um Christiane Libor, Elizabeth Watts, Julien Behr, Franz Hawlata, Michael König, Georg Nigl und Jewgeni Nikitin. Die Premiere ist für den 14. Juni geplant.

(APA)