Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

"Start-up-Steckbrief": Notrufsystem für Menschen mit Behinderung

Wöchentlich stellen die Initiative i2b und „Die Presse“ ein junges heimisches Unternehmen vor. Zum Lust bekommen, Mut machen und Lernen von denen, die sich getraut haben.

Die Idee

Das Technik-Start-up View Promotion will die Sicherheit von Aufzügen erhöhen. Menschen mit Behinderung tun sich im Lift oft besonders schwer, das Notrufsystem zu bedienen. View baut in die Liftwand Tablets ein, die auch vom Rollstuhl aus leicht zu bedienen sind und im Notfall Hilfe rufen. 

Im Normalbetrieb aber dienen die Tablets als Werbefläche, mit der der Aufzugbetreiber einen Teil seiner Ausgaben refinanziert.

Die größten Hürden

Die "komplexe Entwicklung einer fehlerfreien, serienreifen Version des Tablets" sei die größte Hürde gewesen, sagt Gründer Johannes Schober. Das Programme müsse sich nahtlos in das zentral gesteuerte Serversystem einfügen. Gleichzeitig seien die Ansprüche an ein Notrufsystem für Menschen mit Behinderung verständlicherweise sehr hoch.

Entscheidungen, die der Gründer nicht mehr treffen würde

Mit dem eigenen Namen ist View Promotion (Logo siehe unten) nicht 100-prozentig glücklich. "Wir haben Aufgrund unserer zwei Geschäftsbereiche unser Unternehmen mit dem Firmenwortlaut Promotion benannt", erzählt Schober. Später habe sich herausstellt, dass es besser gewesen wäre, stattdessen einen Begriff wie "Sicherheitssysteme" oder "Notrufsysteme" im Namen zu haben. Etablierte Hausverwaltungen und Liftbetreiber könnten mit dem branchenfernen Anglizismus wenig anfangen.

Das schönste Kundenerlebnis

Kürzlich meldete sich der Direktor einer großen Hausverwaltung. Im Gespräch stellte sich heraus, dass gehörbeeinträchtigte Bewohner bei der Hausverwaltung nachgefragt hatten, warum es keine View Promotion-Anlage gebe. "Daraufhin wollte diese Hausverwaltung, als erste in Tirol, unser System umsetzten", ist Johannes Schober stolz.

Das nächste Ziel

View Promotion will in den kommenden Monaten 1000 Tablets verkaufen und verbauen. Im nächsten Schritt steht ein Ausbau der Vertriebsstruktur für den Tablet-Verkauf an. Außerdem sollen Werbekunden gewonnen werden.

 

(c) View Promotion

Kontakt

View Promotion GmbH
Frauscherberg 8
5211 Friedburg

office@view-elevator.at
Tel.: +43 664 88269972
http://www.view-elevator.at/
https://www.facebook.com/VIEW-Elevator-426222374233159/timeline/