Schnellauswahl

"Weltneuheit": Fünf-Euro-Münze begeistert die Deutschen

GERMANY-MONEY-CURRENCY-COIN
APA/AFP/dpa/JULIAN STRATENSCHULT
  • Drucken

Seit Donnerstag wird die Münze mit blauem Polymerring zum Nennwert ausgegeben. Der Andrang ist groß.

Seit zwei Tagen ist sie erhältlich und das Interesse ist riesig: Die neue Fünf-Euro-Münze, hergestellt in Deutschland, sorgt für großen Andrang bei den Bundesbank-Filialen. Es handelt sich dabei nicht nur die erste Fünf-Euro-Münze deutscher Prägung, der blaue Kunststoffring mache sie außerdem zu einer "Weltneuheit im Münzbereich", wie das Finanzministerium auf seiner Homepage schreibt. Ein blauer Polymerring trennt den inneren Metallkreis und den äußeren Ring. Die Münze besteht damit aus drei Teilen, Experten sprechen von einem - fälschungssicheren - "Tri Material Coin". 

Nur in Deutschland Zahlungsmittel

Die Münze kann seit Donnerstag in 35 Bundesbankfilialen zu ihrem Nennwert erworben werden. Am ersten Tag bildeten sich teils lange Schlagen. Pro Person und Tag darf nur eine Münze erworben werden, als gesetzliches Zahlungsmittel gilt die Münze nur in Bundesrepublik Deutschland.

Neben der normalen Münze gibt es die Münze "Planet Erde" auch in der Sammleredition, diese kann zum Einzelpreis von 15,55 Euro bestellt werden. Insgesamt sollen 2,25 Millionen Stück hergestellt werden, maximal 250.000 Stück davon in der Sammleredition.

"Viele wünschen sich Münze"

"Es gibt schon seit längerem von Vielen den Wunsch, den Fünfer auch als Münze zu haben", zitiert das "Handelsblatt" Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele. "Insofern ist es durchaus interessant, dass der deutsche Finanzminister jetzt eine Fünf-Euro-Münze, die zudem technisch innovativ ist, in Umlauf bringt." Ein Ende des Fünf-Euro-Scheins ist allerdings noch nicht in Sicht.

(Red.)