Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

"Start-up-Steckbrief": Herzschlag-App für Profisportler

Wöchentlich stellen die Initiative i2b und „Die Presse“ ein junges heimisches Unternehmen vor. Zum Lust bekommen, Mut machen und Lernen von denen, die sich getraut haben.

Die Idee

Triathleten und andere Profisportler gehen mitunter an körperliche Grenzen. Muskelbeschwerden, Übelkeit, Kopfschmerzen sind die Folgen. Sportwissenschafter und Trainer Anton Kesselbacher kennt die Risiken sportlicher Überbelastung. Mit seinem mobilen Diagnosesystem Cardio24 will er Übertraining bei Leistungssportlern verhindern. Gleichzeitig soll das Gerät auch Burnout-Gefährdeten helfen, die körpereigenen Warnsignale rechtzeitig zu erkennen.

Das Besondere

Ein mobiles EKG-Gerät misst den Herzrythmus des Anwenders. Die erhobenen Biodaten werden anschließend auf eine Smartphone-App transferiert. Eine Online-Software wertet die Daten aus und errechnet den Belastungs- beziehungsweise Erholungsgrad. "Wir achten auf Veränderungen der Herzratenvariabilität und können so Stress frühzeitig erkennen", erklärt Gründer Anton Kesselbacher. Das Besondere? Ein virtuelles Tagebuch kann die Daten exakt einzelnen Aktivitäten zuordnen.

Die größten Hürden

Bis vor kurzem war Kesselbacher noch Einzelunternehmer, seit einem halben Jahr betreibt er das Start-up als GmbH. Die größte Hürde sei wohl die Finanzierung. "Wir sind auf der Suche nach Business Angels, die uns neben Geld auch mit Expertise und Netzwerken unterstützen", sagt Kesselbacher.

Das nächste Ziel

Ursprünglich hat Kesselbacher Cardio24 für Leistungssportler entwickelt. Für die Zukunft hat er eine breitere Zielgruppe im Visier: Die Herzfrequenzmessung ist nämlich auch für burnoutgefährdete Berufstätige oder altersbedingt belastete Patienten sinnvoll. Sie sollen über Ärzte, Therapeuten und Seniorenkliniken Zugang zu den Geräten bekommen - schließlich kostet ein Jahr Betreuung rund 1500 Euro. Mittelfristig will Kesselbacher über die Landesgrenzen hinaus expandieren.

 

(c) Cardio24

Kontakt

ABIOS GmbH
Jakob Haringer-Straße 5
5020 Salzburg

office@abios.at
Tel: +43 664 88376170
www.cardio24.at
https://www.facebook.com/cardio2fly