Portionskaffee kostet bis zu 84 Euro pro Kilogramm

Kaffee
Portionskaffee kostet bis zu 84 Euro pro Kilogramm(c) Clemens Fabry

Bei Kapseln, Pads und Discs nachzurechnen, zahle sich aus, sagt AK-Marktforscher Kaufmann. Kapselkaffee kostet bis zu 42 Cent pro Tasse.

Was kostet ein Kilogramm Filterkaffee? Zwischen neun und 18,90 Euro für einen Spezialkaffee, beim Diskonter wird Kaffee schon um fünf Euro pro Kilo angeboten, sagt Josef Kaufmann von der steirischen AK-Marktforschung. Er muss es wissen, denn insgesamt haben die Marktforscher 83 Produkte aus 11 Handelsketten im Preis verglichen. Im Gegensatz dazu könne ein Kilo Kapselkaffee bis zu 84 Euro kosten, der günstigste Kilopreis bei den Pads betrage noch immer 13,82 Euro, betonte Kaufmann.

Kaffee aus Kapseln, Pads und Discs hat seinen Preis. Während eine Tasse Filterkaffee je nach Kilopreis des koffeinhaltigen Muntermachers zwischen vier und fünfzehn Cent kostet, kann eine Tasse Kapsel-Kaffee auf bis zu 42 Cent kommen. Die Marktforschung der Arbeiterkammer Steiermark kommt zum Schluss: "Es zahlt sich aus, bei Kapseln, Pads und Discs nachzurechnen".

Genuss kostet

 

Beim Kauf von Portionskaffee müsse sich der Kunde daher bewusst sein, dass er sich generell in einem Hochpreissegment bewegt: "Teurer als Filterkaffee ist es sowieso immer, die einfache Handhabung hat ihren Preis. Kunden, die sparen wollen, sollten sich schon überlegen, ob ihnen der Genuss den vielfachen Preis wert ist", rät Kaufmann.

 

Bei den Pads gab es im Erhebungszeitraum die günstigste Tasse Portionskaffee um rund zehn Cent (mit Produkten von den Diskontern Lidl, Hofer, Penny und Unimarkt), wobei es auch bei den Pads Preise bis zu 35 Cent pro Tasse gab. Am meisten - 42 Cent - musste man für eine Kapselkaffee-Tasse aus der Serie "Nespresso Varietäten" bezahlen. Die billigsten Kapselportionen wurden zu 20 Cent pro Stück angeboten. Im Disc-Segment lagen die Preise zwischen 31 und 34 Cent pro Tasse.

 

 

>> Preiserhebung der steirischen AK-Marktforschung online