Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Gemüseflüsterer Alain Passard für Lebenswerk ausgezeichnet

Alain Passard, der mit dem Restaurant Arpége und eigenen Gemüsefeldern neue Maßstäbe gesetzt hat, wurde im Vorfeld der berühmten 50-Best-Liste ausgezeichnet.

Am 13. Juni werden - zum ersten Mal in der Geschichte der Liste übrigens in New York- wieder die weltbesten Restaurants gekürt. Die San-Pellegrino-Liste war bei aller Kritik an der Punktevergabe maßgeblich am Ruhm von Köchen wie Ferran Adrià, jahrelang Nummer eins, René Redzepi oder

den Roca-Brüdern beteiligt. Im Vorfeld der Bekanntgabe holte man nun einen Mann vor den Vorhang, der mit seiner Gemüseküche neue Maßstäbe setzte: Alain Passard vom Arpége in Paris. Er wurde mit dem Preis für das Lebenswerk ausgezeichnet.

Passard entschied sich vor mittlerweile schon einigen Jahren, den Fokus auf Gemüse zu legen. 2001 verkündete er den Verzicht auf rotes Fleisch. Ein Jahr später etablierte er eine eigene biodynamische Farm in Fillé sur Sarthe, es folgten zwei weitere. Diese versorgen den Koch, Jahrgang 1956, mit Gemüse, das genau nach der von ihm gewünschten Facon ist.