Schnellauswahl

"Identitäre" demonstrieren am Samstag in Wien

Archivbild: Identitäre bei einem Aufmarsch in Wien im Juni 2015
Archivbild: Identitäre bei einem Aufmarsch in Wien im Juni 2015(c) APA/HERBERT PFARRHOFER

Die rechten Identitären gehen für "ein freies und starkes Europa der Zukunft" auf die Straße. Linke Gruppierungen kündigen 14 Gegenveranstaltungen an.

Aktivisten der "Identitären" werden am Samstag um 14 Uhr in Wien für "ein freies und starkes Europa der Zukunft" demonstrieren. Die Polizei rechnet mit 500 bis 1000 Teilnehmern. Linke Gruppierungen riefen zum Widerstand gegen die "gewalttätige rechtsextreme Gruppe" auf.

Die "Identitären" - laut Eigenbezeichnung eine "patriotische europäische Jugendbewegung" - werden ab 14 Uhr vom Märzpark aus über die Hütteldorfer Straße in Richtung Schloss Schönbrunn ziehen und dort ihre Abschlusskundgebung abhalten. Martin Sellner, ein Leiter der Gruppe, ging von "mindestens 500 Aktivisten" aus. Es werden auch Teilnehmer aus anderen Ländern Europas, wie etwa Bulgarien oder Serbien erwartet.

14 Gegenveranstaltungen

Als Gegenveranstaltung wurden drei  Märsche und elf Standkundgebungen unter anderen von der "Offensive gegen Rechts" sowie dem "NoFascism-Bündnis" angekündigt. Ein Marsch startet um 11 Uhr an der U3-Station Johnstraße/Ecke Hütteldorfer Straße und geht dann - zeitversetzt - ebenfalls über die Hütteldorfer Straße zum Reithofferpark. Der zweite Demozug startet ebenfalls um 11 Uhr beim Vogelweidpark und geht dann via Zieglergasse zum Christian-Broda-Platz. Ein weiterer Marsch des "NoFascism-Bündnis" startet 13.00 Uhr in der Wasserwelt am Kardinal Rauscher-Platz, wie die Gruppierung am Mittwochnachmittag bekanntgab.

Die Polizei sieht sich laut Sprecher Thomas Keiblinger "ausreichend" für die Demos gerüstet. Die Anzahl der Beamten wird sich aber danach richten, inwieweit es zu Übergriffen oder Störaktionen kommt. Die Gespräche mit den verschiedenen Gruppen im Vorfeld seien jedenfalls "sehr gut" verlaufen.

Staus und Verzögerungen

Der Autofahrerclub ÖAMTC befürchtet zeitweise Verzögerungen und Staus auf folgenden Straßen:

  • Linke Wienzeile zwischen U4-Meidling und Schloßallee (Westausfahrt)
  • Schönbrunner Schloßstraße ab Kennedybrücke (Westeinfahrt)
  • Schloßallee
  • Hütteldorfer Straße zwischen Gürtel und Johnstraße
  • Felberstraße zwischen Gürtel und Linzer Straße
  • Johnstraße
  • Gablenzgasse ab Camillo-Sitte-Gasse
  • Burggasse

 

>> Infos: oeamtc.at/verkehr

(APA)