H.C. Strache und Freundin Andrea wieder getrennt

Wieder getrennt: Andrea Eigner und H.C. Strache
(c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)

Der FPÖ-Chef und die 24-jährige Andrea Eigner haben ihre Beziehung nach drei Jahren beendet. "Korrekt, ich befinde mich in keiner Beziehung mehr", sagte Strache der Tageszeitung "Österreich".

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und seine Freundin Andrea Eigner haben sich nach drei Jahren Beziehung getrennt, berichtet die Tageszeitung "Österreich" in ihrer Freitagsausgabe. "Korrekt, ich befinde mich in keiner Beziehung mehr", wird Strache in "Österreich" zitiert. Details über das Liebes-Aus wollte man in der FPÖ aber nicht nennen, eine Sprecherin bestätigte lediglich die Trennung.

Strache und die 24-jährige Eigner haben sich nach der Nationalratswahl 2006 in der Wiener Disco "Passage" kennengelernt. Der FPÖ-Chef hatte sich erst einige Monate davor von seiner aus der Gastronomie-Familie Plachutta stammenden Frau Daniela scheiden lassen. Mit ihr hat er zwei Kinder.

Derzeit urlaubt Strache gemeinsam mit den freiheitlichen Abgeordneten Johannes Hübner und Harald Stefan sowie seinen Kinder auf Ibiza.

(APA)