Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Kern ist laut Umfrage der glaubwürdigste Parteichef

Kern laut Umfrage glaubwürdigster Parteichef
Christian KernAPA/HERBERT NEUBAUER
  • Drucken

Strache wird nur von 35 Prozent als glaubwürdig eingeschätzt. Fischer liegt unter den abgefragten Politikern auf Platz eins.

Der frisch gebackene SPÖ-Chef und Bundeskanzler Christian Kern ist laut einer Umfrage der Parteichef mit der höchsten Glaubwürdigkeit. Am wenigsten glaubwürdig ist FPÖ-Chef Heinz Christian Strache. Das geht aus dem Glaubwürdigkeitsranking von SORA und der Beratungsagentur "klar" hervor, das am Dienstag präsentiert wurde.

Hinter Kern (53 Prozent) folgt Vizekanzler und ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner, den 49 Prozent der Befragten für sehr bzw. ziemlich glaubwürdig halten (2015: 52 Prozent). Der Wert von Ex-Kanzler Werner Faymann (SPÖ) lag 2015 bei 42 Prozent. Grünen-Chefin Eva Glawischnig liegt mit 42 Prozent an dritter Stelle und deutlich unter ihrem Vorjahreswert von 51 Prozent. Neos-Chef Matthias Strolz schreiben 40 Prozent Glaubwürdigkeit zu, Strache wird von rund einem Drittel (35 Prozent) als glaubwürdig eingeschätzt (2015: 34 Prozent).

"Glaubwürdigkeit heißt für uns, dass Sagen und Tun überprüfbar übereinstimmen", sagte Sepp Tschernutter, Geschäftsführer der "klar. Strategie- und Kommunikationsberatung". "Die Oppositionsparteien haben das Problem, dass sie immer in der Position des Nein-Sagens sind und nicht nachvollziehbar einen Plan umsetzen können", so Tschernutter. "Kern ist es sehr gut gelungen, seine Ideen und eine klare Linie zu präsentieren, jetzt ist die große Frage, ob es ihm gelingt, eine Gefolgschaft dafür zu erreichen."

Fischer hat die höchste Glaubwürdigkeit

Von allen abgefragten Politikern genießt der scheidende Bundespräsident Heinz Fischer die höchste Glaubwürdigkeit (75 Prozent). Alexander Van der Bellen finden 52 Prozent glaubwürdig, Norbert Hofer wurde nicht abgefragt.

Die österreichische Bundesregierung verlor gegenüber 2015 sieben Prozentpunkte – sie wird von nur 30 Prozent der Bevölkerung als glaubwürdig eingestuft. Die EU-Kommission findet lediglich ein Viertel der Befragten glaubwürdig.

Unter den abgefragten internationalen Politikern ist die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel am glaubwürdigsten für die Österreicher (45 Prozent). Dennoch hat sie im Vergleich zum vergangenen Jahr auch am stärksten verloren, nämlich 25 Prozentpunkte. Am letzten Platz der internationalen Politiker liegt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (neun Prozent).  Mit elf Prozent etwas glaubwürdiger finden die Befragten den amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump.

Auch die Glaubwürdigkeit von Sportlern, Unternehmen und Institutionen wurde abgefragt. Den höchsten Wert unter allen abgefragten Personen erzielte Skistar Marcel Hirscher: Er liegt mit 83 Prozent knapp vor Papst Franziskus (82 Prozent).

Für das Glaubwürdigkeits-Ranking wurden von 24. Mai bis 6. Juni 2016 österreichweit 750 Personen ab 16 Jahren telefonisch befragt.

(APA)