Staatsanwaltschaft will gegen zwei Kärntner FPÖ-Mandatare ermitteln

Die Landtagsabgeordneten Trettenbrein und Zellot waren Wahlbeisitzer in Bezirken, in denen es zu Unregelmäßigkeiten gekommen war.

Der Kärntner Landtag soll am kommenden Dienstag die Immunität der beiden FPÖ-Abgeordneten Harald Trettenbrein und Roland Zellot aufheben. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) beantragte das im Zusammenhang mit den Ermittlungen nach der aufgehobenen Bundespräsidentschafts-Stichwahl, sagte Landtagspräsident Reinhart Rohr am Donnerstag.

Trettenbrein und Zellot waren Beisitzer in Bezirken, in denen es zu Unregelmäßigkeiten gekommen war.

(APA)