C64-Emulator für das iPhone fliegt wieder aus App Store

(c) Manomio

Erst rein, dann raus, vielleicht wieder rein. Der Emulator für den Retro-Computer durfte gerade mal einen Tag im App Store bleiben. Grund dafür ist eine versteckte Funktion, die Apples Bedingungen verletzt.

Gerade einmal einen Tag durfte der C64-Emulator für das iPhone im App Store bleiben. Grund dafür ist anscheinend die Möglichkeit, eine Eingabeaufforderung für die Uralt-Programmiersprache Basic zu öffnen. Apple hat den Emulator ursprünglich nur zugelassen, nachdem Entwickler Manomio zugesagt hatte, die Basic-Funktion zu deaktivieren.

Verstoß gegen Nutzungsbedingungen

Apple verbietet in seinen Nutzungsbedingungen, dass Programme im App Store ihrerseits aktiv Code ausführen dürfen. Ein voller Emulator für den 1982 erschienenen Computer C64 würde aber die Programmiersprache Basic beherrschen, mit der sich auch simple Befehle realisieren lassen. Ein Benutzer hatte herausgefunden, wie man die Basic-Funktion wieder freischaltet, worauf Apple das Programm aus dem App Store nahm.

Nächster Versuch

Auf seiner Website erklärte Manomio, dass man die Funktion jetzt wieder unzugänglich gemacht hätte und auf eine neuerliche Freigabe von Apple warten würde. Der Hersteller hatte sich bemüht, einen vollkommen legalen Emulator zu entwickeln und dafür auch die Rechte vom ursprünglichen Hersteller Commodore eingekauft.

(db)