Schnellauswahl

Türkische Gemeinde: "Wählt türkischstämmige Politiker"

(c) AP (Thomas Kienzle)
  • Drucken

Die Türkische Gemeinde in Deutschland rät zu einer "taktischen Wahl": Türkischstämmige Wähler sollten ihre Stimmen bei der Bundestagswahl gezielt türkischstämmigen Politikern geben.

Die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) hat türkischstämmige Wähler dazu aufgerufen, bei der Bundestagswahl am 27. September gezielt Politiker türkischer Abstammung zu wählen. Der TGD-Bundesvorsitzende Kenan Kolat appellierte am Donnerstag in Berlin, Direktkandidaten wie Cem Özdemir (Grüne), Lale Akgün (SPD),  Sevim Dagdelen (Linke) oder Serkan Tören (FDP) ihre Stimme zu geben. Diese könnten im Bundestag für sie auch etwas bewirken. Kolat riet damit zu einer "taktischen Wahl".

"Wir wollen Personen wählen, keine Parteien", sagte Kolat. Um die Wähler über die Erst- und Zweitstimme zu informieren, habe die Bundeszentrale für politische Bildung die Broschüre "Du hast die Wahl-Secim Senin" in türkischer Sprache herausgebracht. In Deutschland hat jeder Wahlberechtigte zwei Stimmen: Die Erststimme für den Wahlkreis-Kandidaten und die Zweitstimme für die Landesliste einer Partei.

Gleichzeitig ermahnte Kolat die Parteien, türkischstämmige Wähler ernst zu nehmen. "700.000 wahlberechtigte Türken sind nicht zu unterschätzen", sagte er. Die Türken sind die größte Migrantengruppe in Deutschland. Insgesamt leben in Deutschland etwa drei Millionen Menschen türkischer Herkunft.

(Ag.)