Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

BSO-Wahlausschuss einigt sich auf Kandidat Hundstorfer

Rudolf Hundstorfer
Rudolf HundstorferAPA/HERBERT PFARRHOFER
  • Drucken

Der Wahlausschuss der Bundessport-Organisation hat entschieden, den früheren Sozialminister für die Wahl am 4. November vorzuschlagen.

Der aus sechs Personen bestehende Wahlausschuss der österreichischen Bundessport-Organisation (BSO) hat sich bereits in seiner Sitzung am 16. September entschieden, den früheren Sozialminister und ehemaligen Bundespräsidentschafts-Kandidaten Rudolf Hundstorfer (SPÖ) für die Wahl am 4. November vorzuschlagen. Das berichtete die Austria-Presse-Agentur am Freitag unter Berufung auf informierte Kreise.

Laut BSO-Statuten muss sich die Wahlkommission sechs Wochen vor der Wahl auf einen einzigen Kandidaten einigen. Kandidiert hatte auch BSO-Vizepräsident Michael Eschlböck, selbst Präsident des American Football Bundes (AFB) in Österreich.

Der seit vergangenen Montag 65-jährige Hundstorfer hatte bei der Bundespräsidenten-Wahl am 24. April dieses Jahres als Vierter mit 11,28 Prozent der gültigen Stimmen abgeschnitten.

(APA)