Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ex-Rechnungshof-Chef Moser neuer Präsident bei EcoAustria

RECHNUNGSHOF: AMTSUeBERGABE MOSER AN KRAKER
Josef Moser mit neuer FunktionAPA/HANS KLAUS TECHT
  • Drucken

Josef Moser soll das Institut mehr nach außen vertreten. Ökonom Ulrich Schuh bleibt weiterhin Forschungsvorstand.

Der frühere Rechnungshofpräsident Josef Moser (60) ist neuer Präsident des industrienahen Wirtschaftsforschungsinstituts EcoAustria. Er übernimmt die Funktion von der Direktorin des Technischen Museums Wien, Gabriele Zuna-Kratky, teilte EcoAustria am Dienstag mit. Kratky bleibt im Vorstand des 2011 gegründeten Instituts.

Moser war von 2004 bis Ende Juni 2016 Chef des Rechnungshofs und kündigt an, "den ausgezeichneten Ruf von EcoAustria als unabhängige Forschungseinrichtung mit exzellenter Expertise" weiter forcieren zu wollen. Operativ geleitet wird EcoAustria weiterhin vom früheren IHS-Wirtschaftsforscher Ulrich Schuh als Forschungsvorstand. Moser werde sich aber stärker in die Außenwirkung des Instituts einbringen, hieß es auf APA-Anfrage.