Schnellauswahl

"DateCheck": iPhone späht Verehrer-Vergangenheit aus

iPhone-Werbung in Südkorea
(c) AP (Lee Jin-man)

Die Anwendung soll verhindern, dass Singles bei der Partnersuche böse Überraschungen erleben. Mit dem Motto "Look up before you hook up" bewirbt der Hersteller seine Hintergrundüberprüfung.

Wer sichergehen möchte, dass die neue Liebschaft tatsächlich unverheiratet ist oder nicht etwa eine kriminelle Vergangenheit verschweigt, kann in den USA bald sein iPhone zur Aufklärung nutzen: Das US-Unternehmen Intelius stellte auf einer Messe in Kalifornien ein neues Programm für das Multimediatelefon von Apple vor, das nach Eingeben eines Namens oder einer Telefonnummer sämtliche Informationen über den Menschen liefert. Das DateCheck getaufte Programm soll in wenigen Tagen im App Store für Apples iPhone und iPod Touch erhältlich sein. Versionen für Android und Blackberry sollen nachfolgen.

App sucht nach Vorstrafen

Der Hersteller ist auf das Sammeln von personenbezogenen Informationen spezialisiert. Von der einfachen Personensuche bis hin zum detaillierten Background-Check bietet das Unternehmen alles an. Die "DateCheck"-Anwendung durchsucht die von Intelius gesammelten Daten zum Beispiel darauf, ob der neue Liebhaber in den USA schon einmal wegen Trunkenheit am Steuer seinen Führerschein verlor, vorbestraft ist oder ob er allein wohnt. Das Programm durchsucht auch sämtliche Netzwerke wie Facebook oder Myspace nach Seiten des Verehrers.

Sternzeichen als Hinweis

"DateCheck ist mit meinen Verehrern viel strenger, als es mein Vater jemals war", sagte ein Intelius-Mitarbeiterin bei der Vorstellung des Programms. Als Bonus vergleicht das Programm sogar die Geburtsdaten des Paares, um herauszufinden, ob sie von den Sternen her zusammenpassen. Die Basisüberprüfung durch "DateCheck" soll kostenlos sein, erweiterte Suchanfragen können bis zu 40 Dollar (rund 27 Euro) kosten.

(Ag.)