Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

IS-Chef Bagdadi ruft zum Durchhalten in Mossul auf

Bagdadi
APA/AFP/AL-FURQAN MEDIA/STR
  • Drucken

Eine IS-nahe Agentur hat eine Audiobotschaft veröffentlicht, die von Terrorchef Baghdadi stammen soll.

Der Führer der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat seine Kämpfer in der irakischen Stadt Mossul offenbar zum Widerstand gegen die anrückenden
Regierungstruppen aufgerufen. Das IS-nahe Medium al-Furkan veröffentlichte in der Nacht auf Donnerstag eine Audiobotschaft, die sie IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi zuschrieb.

"Zieht euch nicht zurück!", befiehlt der Sprecher des
Durchhalteappells. "Mit Ehre standzuhalten ist tausend Mal einfacher als ein Rückzug in Schande", sagte er weiter. "Hütet euch vor jeglicher Schwäche im Angesicht des Feindes!"

Angriff auf Türkei gefordert

Der Sprecher rief die IS-Anhänger auch zu Angriffen auf die
Türkei auf. Die Türkei sei der "Verbündete der Atheisten". Die Bevölkerung von Mosul solle die "Feinde Gottes" bekämpfen. Selbstmordattentäter sollten "die Städte der Ungläubigen zerstören".

Seit mehr als einem Jahr hatte es keine Audiobotschaft mehr gegeben, die al-Bagdadi zugeschrieben worden war. Die Echtheit der Aufnahmen konnte zunächst nicht bestätigt werden. Wo sich der IS-Chef aufhält, ist unklar.

Im Juni 2014, kurz nach der Eroberung Mossuls durch den IS, hatte al-Bagdadi dort in einem seiner seltenen öffentlichen Auftritte das "Kalifat" des IS in Teilen des Irak und Syriens ausgerufen. Das Herrschaftsgebiet des "Kalifats" ist zuletzt aber erheblich geschrumpft.

Zehntausende irakische Soldaten und kurdische Peschmerga-Kämpfer versuchen seit gut zwei Wochen, Mossul aus der Gewalt der IS-Miliz zu befreien. Im Osten von Mossul war es irakischen Eliteeinheiten am
Dienstag erstmals gelungen, auf das Stadtgebiet vorzudringen.