Schnellauswahl

Ex-Sporthilfe-Chef Schutti heuert bei Lyoness an

Anton Schutti ist ab sofort Director Sports Cooperations International bei LyonessAPA/HERBERT NEUBAUER

Die Grazer Rabattfirma Lyoness hat einen neuen prominenten Mitarbeiter: Ex-Sporthilfe-Chef Anton Schutti.

Der ehemalige Sporthilfe-Geschäftsführer Anton Schutti ist ab sofort Director Sports Cooperations International der Grazer Rabattfirma Lyoness. Der 62-jährige Steirer wird für die Betreuung bestehender sowie die Akquise zukünftiger nationaler und internationaler Sportkooperationen zuständig sein, gab das Unternehmen am Dienstag bekannt.

Schutti war von Mai 2000 bis Ende Juni 2016 Sporthilfe-Geschäftsführer. Davor war er International Racing Director bei Atomic sowie International Racing Director Nordic bei Atomic und Fischer. Die Lyoness Unternehmensgruppe ist derzeit in 47 Märkten auf allen Kontinenten vertreten. Sechs Millionen Mitglieder nutzen bei rund 70.000 Partnerunternehmen weltweit die Lyoness Vorteile. „Lyoness hat gezeigt, dass sich Sport, Sportförderung und Shopping hervorragend miteinander verbinden lassen. Ich bin davon überzeugt, dass ich dazu beitragen kann, den Erfolg dieses Konzepts weiter auszubauen", sagte Schutti.

Mit der Grazer Einkaufsgemeinschaft Lyoness ist neben der österreichischen und der Schweizer auch die deutsche Justiz beschäftigt. Die Staatsanwaltschaft Köln prüft, ob sie Ermittlungen einleitet und hat zu diesem Zweck bereits Einvernahmen durchgeführt.

"Ich kann bestätigten, dass Geschädigte vernommen worden sind. Das aber nur, um einen Anfangsverdacht zu verifizieren", bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln Ende Oktober. Sollte sich der Verdacht erhärten, werden Ermittlungen eingeleitet, so der Behördensprecher zur APA. Zum Inhalt des Verfahrens äußerte sich der Sprecher nicht. Wie lange die Prüfungen dauern, sei aufgrund der Komplexität des Falls nicht abzuschätzen.

 

(APA)

Mehr erfahren