Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Prognose: Oppositionskandidat bei Präsidentenwahl in Bulgarien voran

Oppositionskandidat bei Präsidentenwahl in Bulgarien voranction in Sofia
Rumen RadewREUTERS
  • Drucken

Der russlandfreundliche Kandidat Rumen Radew liegt nach ersten Prognosen bei 58,2 Prozent. Für den Fall seines Sieges hat Ministerpräsident Borissow seinen Rücktritt angekündigt.

Der russlandfreundliche Kandidat der Opposition, Ex-General Rumen Radew, hat nach ersten Prognosen von Meinungsforschern die Stichwahl für den Präsidentenposten in Bulgarien klar gewonnen. Für den Kandidaten der Sozialisten (Ex-KP) stimmten danach 58,2 Prozent der Wähler. Die bürgerliche Regierungskandidatin Zezka Zatschewa kam auf lediglich 32,2 Prozent.

Das zeigten am Sonntagabend die ersten Prognosen des Instituts Market Links aufgrund von Wählerbefragungen nach der Stimmabgabe. Für den Fall einer Niederlage Zatschewas hatte Ministerpräsident Boiko Borissow (GERB) seinen Rücktritt angekündigt.

(APA/dpa/Reuters/AFP))

Mehr erfahren

Zum Thema

Prorussische Welle in Osteuropa

Zum Thema

Bulgarien: Politisches Erdbeben in Sofia

Zum Thema

Republik Moldau: Ein Spagat zwischen Kreml und Brüssel

Zum Thema

Radew wird neuer Staatschef Bulgariens

Zum Thema

Bulgarien: Bojko Borissow in Bedrängnis