Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Die ältesten und jüngsten Staatschefs der EU

(c) Datawrapper
  • Drucken

Interaktiv Im Jänner wird Van der Bellen als Bundespräsident angelobt. Er ist dann 73 und, je nach Zählart, das dritt- oder fünftälteste Staatsoberhaupt der Union.

Alexander Van der Bellen wird am 26. Jänner wenige Tage nach seinem 73. Geburtstag als Bundespräsident angelobt. Mitte Februar wird er drittältester Präsident der EU sein, wenn der Deutsche Joachim Gauck aus dem Amt scheidet. Nur der Italiener Sergio Mattarella und der Ire Michael Higgins sind älter als Van der Bellen. Wenige Monate jünger ist der Tscheche Milos Zeman.

Berücksichtigt man auch die nicht-gewählten Staatsoberhäupter, rutscht Van der Bellen auf Platz fünf im Altersranking. Die beiden langjährigen Monarchinnen Elizabeth II. von Großbritannien und Margrethe von Dänemark haben es mangels Amtszeitbeschränkung ganz an die Spitze der Liste geschafft.

Der jüngste Präsident im Kreise der 28 EU-Staaten ist der seit dem Vorjahr amtierende Pole Andrzej Duda, gefolgt von der heuer gewählten Estin Kersti Kaljulaid, der Kroatin Kolinda Grabar-Kitarovic, dem spanischen Monarchen Felipe VI., dem niederländischen König Willem-Alexander und dem Letten Raimonds Vejonis.

Van der Bellens Gegenkandidat Norbert Hofer wäre bei einem Wahlsieg mit seinen 45 Jahren übrigens das zweitjüngste Staatsoberhaupt der EU geworden.

 

(hell/APA)