Schnellauswahl

18 Bewerber für Direktion der Wiener Staatsoper

PK STAATSOPER ´SPIELPLAN 2016/2017´: DOMINIQUE MEYER
Bleibt Meyer oder kommt ein neuer Direktor oder eine neue Direktorin?(c) APA (HANS KLAUS TECHT)

Wer soll Dominique Meyer nachfolgen - oder wird dessen Vertrag verlängert? Kulturminister Drozda will über die Leitung der Staatsoper im Dezember entscheiden.

18 Kandidatinnen und Kandidaten haben sich für die Leitung der Wiener Staatsoper ab 2020 beworben, wie das Kulturministerium am Samstag mitgeteilt hat. Unter den Interessenten sind vier Frauen, die Hälfte aller Anwärter kommt aus dem Ausland. Wie bereits angekündigt hat sich auch der amtierende Staatsoperndirektor Dominique Meyer um eine Verlängerung seines Postens beworben.

Die Bewerbungsfrist ist gestern, Freitag, abgelaufen. Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) hat angekündigt, noch im Dezember eine Entscheidung über einen Nachfolger des amtierenden Direktors oder dessen Verlängerung zu treffen. Auf die Einrichtung einer Findungskommission hat Drozda verzichtet.

Vertrag läuft über fünf Jahre

Der von der Bundestheaterholding unter Einbindung eines Personalberatungsunternehmens geleitete Bewerbungsprozess läuft nach Drozdas Angaben "zügig und sehr professionell": "Das stellt eine gute Entscheidung für das im internationalen Maßstab sehr bedeutende Haus sicher", hieß es in einer Stellungnahme.

Der neue oder alte Staatsopernchef wird das Amt mit 1. September 2020 antreten, der Vertrag läuft über fünf Jahre.

>> Wilhelm Sinkovicz zum Thema: "Braucht Wien einen neuen Staatsopern-Direktor?"

(APA)