Staatsoperndirektion wird am Mittwoch bekannt gegeben

WIENER STAATSOPER: ´PR�SENTATION DES EISERNEN VORHANGS 2016/2017´
Die Wiener Staatsoper innen, heuer gestaltete Tauba Auerbach den Eisernern Vorhang(c) APA (HANS KLAUS TECHT)

Bleibt Dominique Meyer Direktor der Wiener Staatsoper oder kommt ab 2020 ein neuer Chef ins Haus am Ring? Das verraten der Kulturminister und der Bundestheater-Holding-Chef am Mittwoch.

Morgen, Mittwoch, findet um 10 Uhr im Bundeskanzleramt im Palais Dietrichstein, die Präsentation der Staatsoperndirektion ab der Saison 2020/2021 bis 2025 statt. Bei der Pressekonferenz werden Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) sowie Bundestheater-Holding-Geschäftsführer Christian Kircher anwesend sein.

18 Kandidatinnen und Kandidaten haben sich für die Leitung beworben, verriet KulturministeriumAnfangs des Monats. Unter den Interessenten sind vier Frauen, die Hälfte aller Anwärter kommt aus dem Ausland.

Wird Dominique Meyer noch einmal verlängert?

Wie bereits angekündigt hat sich auch der amtierende Staatsoperndirektor Dominique Meyer um eine Verlängerung seines Postens beworben.

(APA)