Schnellauswahl

Frau fuhr in Berlin in Menschenmenge - Unfall vermutet

Fünf Menschen wurden leicht verletzt, die Frau dürfte die Kontrolle über ihren Sportwagen verloren haben.

Eine Frau hat in der Silvesternacht an einer Brücke in Berlin-Kreuzberg offenbar die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist in eine Menschenmenge gefahren. Dabei seien fünf Menschen leicht verletzt worden, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit.

Die Rettungskräfte brachten drei von ihnen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Angesichts dieses glimpflichen Ausgangs könne man von einem "Silvesterwunder" sprechen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Die Autofahrerin war den Rettungskräften zufolge vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Oberbaumbrücke gefahren. In einer Kurve verlor sie allem Anschein nach die Kontrolle über ihren Sportwagen.

(APA/DPA)