Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Fall Seisenbacher

"Freiwillig kommt er nicht mehr"

Gegen Peter Seisenbacher liegt eine Festnahmeanordnung wegen Fluchtgefahr vor, die Justiz tappt aber im Dunklen.
Gegen Peter Seisenbacher liegt eine Festnahmeanordnung wegen Fluchtgefahr vor, die Justiz tappt aber im Dunklen.(c) Helmut Fohringer / APA / picturedesk.com
  • Drucken

Ein Wiener Judotrainer, der Peter Seisenbacher gut kennt, stützt die Vermutung, dass der zweifache Olympiasieger regelrecht untergetaucht sei. Indes läuft die Fahndung weiter.

Wien. „Er kommt freiwillig sicher nicht mehr nach Österreich.“ Dies sagt nun ein Wiener Judotrainer der „Presse“. Und meint damit den derzeit wohl bekanntesten Justizflüchtling Österreichs: Peter Seisenbacher. Der 56-Jährige ist zweifacher Judo-Olympiasieger (Los Angeles, 1984, und Seoul, 1988) und Weltmeister (Seoul, 1985).