Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Innenpolitik

Mikl-Leitner in Tulln: „Guten Morgen, servas – ja da schau her!“

Selten um einen Spruch verlegen: Mikl-Leitner.
Selten um einen Spruch verlegen: Mikl-Leitner.(c) Stanislav Jenis
  • Drucken

In puncto Volksnähe hält Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) mit ihrem Mentor Erwin Pröll locker mit. Ein Besuch in Tulln.

Tulln. Manche Niederösterreicher sind ihrer Zeit ein paar Monate voraus. „Gratuliere, Frau Landeshauptfrau“, grüßt ein Wirtschaftskammer-Funktionär. „Das darf man eh schon sagen, oder? Ist ja eine g'mahte Wies'n!“

Es ist die Hausbaumesse in Tulln, einer der klassischen Termine, die Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) als Finanzlandesrätin eben zu absolvieren hat. Gleichzeitig ist es am Freitag einer der ersten öffentlichen Auftritte, seit sie am Mittwoch zur Nachfolgerin von Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) gekürt wurde. Und wenn die Nochvizelandeschefin hier eines beweist, dann, dass sie in puncto Leutseligkeit und Volksnähe ganz locker mit ihrem politischen Ziehvater mithalten kann.