Super Bowl: Eine Milliarde Menschen im Bann eines Spiels

Dossier Im 51. Super Bowl trafen am Sonntag New England Patriots und Atlanta Falcons aufeinander. Für die Industrie ist es ein Milliardengeschäft, auf die Sieger warten Ruhm, Ehre und teure Ringe - wie auch zwei Österreicher wissen.
Markku Datler, Josef Ebner, Senta Wintner

Mit einer historischen Aufholjagd hat Star-Quarterback Tom Brady seine New England Patriots zum fünften Super-Bowl-Triumph geführt. Im dramatischsten Finale der NFL-Geschichte setzte sich der Favorit am Sonntag (Ortszeit) in Houston mit 34:28 (28:28, 3:21) nach Verlängerung gegen die Atlanta Falcons durch. Während die besten Footballer ihren Champion kürten, verdient die Industrie Milliarden. Mit Werbesekunden, Chicken Wings, Lite-Beer und Merchandising. Dieses Spiel legt nicht nur Amerika lahm, sondern fesselt weltweit über eine Milliarde Menschen vor dem Fernseher.

Vor 50 Jahren, als in Los Angeles der erste Super Bowl ausgetragen wurde, war von alledem noch keine Rede, damals dominierten leere Ränge und die Rivalität zwischen NFL und AFL. Inzwischen ist den Siegern Ruhm und Ehre gewiss, sie erhalten die Lombardi-Trophy und 150 NFL-Ringe (ca. 35.000 Dollar pro Stück), die so manche Türe öffnen. Davon wissen auch Österreicher zu berichten, bislang haben drei die Football-Geschichte in den USA mitgeschrieben.

Der 51. Super Bowl war größer, besser und teurer denn je, und krönte Tom Brady mit dem fünften Titel. In Houston donnerten erst echte Abfangjäger über das Stadion, dann ertönte Stars & Stripes, in der Habzeitshow sang Lady Gaga, ehe schließlich der neue Champion gekürt wurde.

 

Super Bowl LI

Die Helme beider Mannschaften
Super Bowl LI

Eine Minute für zehn Millionen Dollar

Nur Superlative schmücken das Spektakel, Lady Gaga singt, die Patriots und Falcons spielen. Football-Experte Michael Eschlböck liebt das Event, dessen Kultur, seine Sieger und Zahlen.

Showdown

Showdown

Rekordmann vs. Matty Ice: Die Würfe der Hauptdarsteller

Ähnliches Spiel, und doch so verschieden: Der 51. Super Bowl war ein Duell der beiden Quarterbacks Tom Brady und Matt Ryan.

Spielgerät

Der Wilson-Ball
Spielgerät

Der Amerikaner liebstes Spielzeug

Seit dem ersten Super Bowl produziert das Unternehmen Wilson Sporting Goods dafür im Bundesstaat Ohio das Spielgerät aus Ochsenleder.

Trophäe

Der Vince-Lombardi-Pokal
Trophäe

Das Prunkstück von Tiffany

Auf den Sieger des Super Bowl wartet ein außergewöhnlicher Pokal – die „Vince Lombardi Trophy“ ist nach Green Bays legendären Coach benannt.

Ringe

Ringe

Die Diamanten der Footballer

NFL-Ringe sind Türöffner, um sie ranken sich Mythen. Sogar Wladimir Putin hat einen.

Der vergessene Sieger

Der vergessene Sieger

Österreichs vergessener Super-Bowl-Sieger

Raimund Wersching, der 1950 in Mondsee geboren wurde, schoss San Francisco 1982 und 1985 zum Titel - stand aber stets im Schatten von Toni Fritsch.

Rückblick

Das Stadion in Los Angeles war beim ersten Super Bowl nicht ausverkauft
Rückblick

50 Jahre Super Bowl: Als Ballons noch zur Halbzeitshow taugten

Als beim ersten Super Bowl die Green Bay Packers triumphierten, wurde mit verschiedenen Bällen gespielt, die teuersten Tickets kosteten 12 Dollar - und in der Nachbarschaft blieben die TV-Geräte schwarz.