„Game of Thrones“ wirbt mit Eis und Feuer für Staffel sieben

Nun ist es also wirklich da: das erste offizielle Plakat für die kommende Staffel von „Game of Thrones“. Es zeigt Feuer und Eis – und lässt viel Raum für Spekulation.

Auf den ersten Blick sieht es nicht nach viel aus, das erste offizielle Teaser-Plakat zur siebten Staffel von „Game of Thrones“. Es zeigt keine Eisdrachen oder blutige, mutmaßlich verstorbene Figuren, sondern einfach nur Eis und Feuer: unter einer bläulich-weißen Eisschicht lodert rot-oranges Feuer. Nur wenige Buchstaben zieren das Plakat: #GOTS7, der offizielle Hashtag zur neuen Staffel sowie das Logo des Produktionssenders. Kein ausgeschriebenes „Game of Thrones“, kein Name des Monats (wie bei Staffel sechs), in dem die Ausstrahlung beginnt, nicht einmal eine Jahreszeit – von HBO hieß es zuvor nämlich, dass die neuen Folgen ab Sommer zu sehen dürften.

Veröffentlicht wurde das Plakat (noch nicht) auf Twitter oder Facebook, sondern in der Online-Ausgabe der US-Zeitschrift "Entertainment Weekly". Der entsprechende Artikel wurde aber von dem offiziellen Twitter-Account der Serie geteilt. 

Das Teaserplakat(c) HBO
 

Achtung, der folgende Abschnitt könnte Spoiler beinhalten (auch wenn diese dann nur gut geraten sind).

Freilich lässt das Plakat Spekulationen über die Handlung in Staffel sieben zu, auch wenn darauf nichts aufregendes zu sehen meint. Erstens verweist das Sujet auf die Buchvorlage von George R.R. Martin, die „Game of Thrones“ mit Staffel sechs eigentlich schon überholt hat. „A Song of Ice and Fire“ heißt diese im Original. Ein Hinweis darauf, dass die Serie trotz aller Änderungen dem Grundgerüst der gedruckten Geschichte folgt?

Zweitere Beobachtung ist eher eine Frage: wer ist mit Eis und Feuer gemeint? Viele Fans der Reihe, auch ich, meinen, dass die Drachenkönigin Daenerys Targaryen für das Feuer im Titel steht. Das Eis dürfte sich wiederum auf den frisch gekürten King in the North, Jon Snow beziehen – aber auch auf die Gefahr für die Menschen, die der Winter mit sich bringt: die White Walkers, angeführt vom Night King.

Da auf dem Plakat nun Eis und Feuer vereint sind, darf man damit rechnen, dass Daenerys entweder auf ihren Konterpart Jon Snow treffen könnte – oder auf die White Walker. Oder beides. Unwahrscheinlich ist es nicht, schließlich hat sie sich am Ende von Staffel sechs mit ihren Drachen und ihrem Gefolge von Essos Richtung Westen aufgemacht, um Westeros, das siebenteilige Königreich ihrer Vorfahren zu erobern.

Mich persönlich würde es überraschen, wenn die Drachen schon jetzt Bekanntschaft mit den White Walker machen würden. Denn die siebte ist als vorletzte Staffel der Serie geplant. Sie hat zwar nur sieben Folgen, und Staffel acht überhaupt nur sechs, aber ich rechne erst beim Grande Finale der Serie mit dem Kampf Menschen (und Drachen) gegen die White Walker. 

Was sagen die Serienmacher? 

Mehr zur neuen Staffel dürfte man anlässlich des „South by Southwest Festivals“ erfahren, das vom morgigen Freitag bis zum 19. März dauert. Dort werden die Serienmacher David Benioff and D.B. Weiss einen Vortrag halten – und die „Game of Thrones“-Stars Maisie Williams (Arya Stark) und Sophie Turner (Sansa Stark) werden sie begleiten.

Gute Nachrichten gibt es übrigens für Fans der Romane: George R.R. Martin zeigte sich im Jänner zuversichtlich, dass der sechste Roman „The Winds of Winter“ heuer erscheinen könnte. Nach den vielen verschobenen Deadlines war der Autor zuletzt vorsichtig mit Prognosen. Es könnte also tatsächlich 2017 so weit sein.

>> Der Artikel in "Entertainment Weekly"