Schnellauswahl

"Stolze Britin": Ex-Miss-World mischt im Streit um Gibraltar mit

Kaiane Lopez
Kaiane Lopez(c) Screenshot: Twitter

Die 30-jährige Kaiane Lopez ist neue Bürgermeisterin der britischen Exklave. Im Streit mit Spanien bezieht sie klar Position: "Gibraltar ist britisch und wird es immer sein."

Kaiane Lopez wurde im Jahr 2009 bei der Miss-World-Wahl zur Gewinnerin gekürt, nun wechselte sie den Laufsteg mit dem politischen Parkett: Wie der "Spiegel" am Freitag berichtet, wurde sie vor wenigen Tagen zur Bürgermeisterin der britischen Exklave Gibraltar gewählt. Laut dem "Gibraltar Chronicle" ist die "schönste Bürgermeisterin der Welt" damit die jüngste Person, die dieses Amt je ausgeübt hat. 

"Als Kaiane Aldorino Miss World wurde, war sie jemand, der die Träume der Gibraltarer in die Welt trug", sagte Regierungschef Fabian Picardo laut "Spiegel" bei Lopez' Amtseinführung, die vom Streit zwischen Spanien und der EU einerseits sowie Großbritannien andererseits überschattet war.

Bei dem Konflikt geht es um die Frage, ob nach dem Brexit - also dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union - Verträge zwischen Brüssel und London auch für das britische Gebiet Gibraltar gelten.

Lopez gab dazu bereits eine klare Meinung ab: "Ich bin stolz, Britin zu sein", sagte sie der "Sun". "Gibraltar ist britisch und wird es immer sein. Warum sollten wir jemals unsere Flagge austauschen wollen?"

>>> Bericht im "Spiegel"

>>> Bericht im "Gibraltar Chronicle"

>>> Bericht in der "Sun"

(hell)