Schnellauswahl

Augen zu und durch: Briten stehen geschlossen hinter Theresa May

Theresa May bei einer Wahlkampfveranstaltung.
Theresa May bei einer Wahlkampfveranstaltung.REUTERS

In Brüssel stellen die Staats- und Regierungschefs der EU-27 heute die Weichen für den Brexit. Die britische Premierministerin will mit „starker Führung“ kontern.

London. Sie werde keinen „Running Commentary” zu den Brexit-Verhandlungen abgeben, hatte die britische Premierministerin Theresa May unmittelbar nach ihrer Amtsübernahme angekündigt. Das hat sie weitgehend durchgehalten. Doch die Warnung der deutschen Kanzlerin Angela Merkel vor dem heutigen EU-Gipfel in Brüssel, dass London nach dem Austritt „nicht mehr die gleichen Privilegien“ haben werde wie als Mitglied der Union, provozierte May zu der Replik: „Das beweist nur einmal mehr die Notwendigkeit starker Führung“.