Schnellauswahl

Jean-Marie Le Pen verteidigt Nationalismus

REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

"Der Nationalismus ist die Liebe der Nation", sagt der 88 Jahre alte Vater der französischen Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen.

Wenige Tage vor der entscheidenden Runde der
französischen Präsidentschaftswahl hat Front-National-Gründer
Jean-Marie Le Pen den Nationalismus verteidigt. "Der Nationalismus
ist die Liebe der Nation", sagte der 88 Jahre alte Vater der
Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen am Montag vor dem Denkmal
der französischen Nationalheldin Jeanne d'Arc in Paris.

Er legte dort - wie schon in früheren Jahren - einen Kranz
nieder. Jean-Marie Le Pen war aus der Partei geworfen worden, ist
aber nach einer richterlichen Entscheidung immer noch
FN-Ehrenvorsitzender. Marine Le Pen war bei dem Auftritt vor
mehreren hundert Anhängern nicht anwesend. Sie vertritt ein
Programm, das auf eine Abschottung Frankreichs und auf
Protektionismus hinausläuft. So will sie die Franzosen über die
EU-Mitgliedschaft abstimmen lassen.

Der sozialliberale Kandidat Emmanuel Macron gedachte an der
Seine-Brücke Pont du Carrousel des jungen Marokkaners Brahim
Bouarram, der 1995 von Menschen ermordet wurde, die der extremen
Rechten nahestanden.

Macron und Marine Le Pen stehen sich am Sonntag (7. Mai) im
Endduell der Wahl gegenüber. Umfragen sagen dabei einen Sieg des
Ex-Ministers Macron voraus.

(APA/AFP)