Schnellauswahl

Anti-Terrorismuskonferenz der OSZE tagt in Wien

AUSSENMINISTERIUM/DRAGAN TATIC
  • Drucken

Außenminister Sebastian Kurz eröffnet heute Dienstag eine zweitägige Anti-Terrorismus-Konferenz in der Hofburg.

Rund 400 internationale Experten kommen ab Dienstag in Wien zu einer Anti-Terrorismus-Konferenz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zusammen, um über Maßnahmen zur Prävention und Bekämpfung von Radikalisierung zu beraten. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) wird die zweitägige Konferenz in der Hofburg als derzeitiger OSZE-Vorsitzender am Dienstag eröffnen.

Unter den Rednern sind neben anderen EU-Sicherheitskommissar Julian King und die UNO-Sonderbotschafterin gegen Menschenhandel Nadia Murad. Auch Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) wird an der Konferenz teilnehmen. Die Anti-Terrorkonferenz der OSZE findet jährlich - meist im jährlichen Vorsitzland - statt. Kurz hat den Anti-Terrorkampf während des österreichischen OSZE-Vorsitzes zu einer besonderen Priorität erklärt. Dazu hat er den deutschen Terrorexperten Peter Neumann, der ebenfalls auf der Konferenz reden wird, als Sonderbeauftragten für den Kampf gegen Radikalisierung eingesetzt.

(APA)